Wells Fargo gesichert Kreditkarte Test levitra Ich kann von einem Tablet drucken
luther

Luther. Katholizität und Reform. Wurzeln – Wege – Wirkungen
21.-25. September 2014, Augustinerkloster Erfurt

Drucken

Als Reformkatholik ist Martin Luther in seiner Kirche, der lateinischen Kirche des Westens, bleibend verwurzelt. Geprägt durch die monastische Tradition, die er in seinem Orden kennenlernt, entfaltet Luther seine Theologie in Auseinandersetzung mit der scholastischen Theologie seiner Zeit. In seinem Anliegen, die reformbedürftige Gestalt der Kirche des 16. Jahrhunderts zu erneuern, beschreitet er zugleich neue Wege. Dass sich die Wittenberger Reformbewegung zu einer eigenständigen lutherischen Konfessionskirche entwickelt, ist ein wirkungsgeschichtliches Faktum. Darin liegt aber auch die ökumenische Herausforderung, der sich dieses Luthersymposium stellen will.

Prof. Dr. Josef Freitag, Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Erfurt
Prof. Dr. Wolfgang Thönissen, Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumenik, Paderborn

 Hier finden Sie einen pdfBericht zum Symposium, das pdfGrußwort von Kurt Kardinal Koch und das pdfGrußwort von Landesbischof Gerhard Ulrich, die auch in KNA-ÖKI 40 (30. September 2014) abgedruckt sind: S. 3-5, If., III-V.

 

 Impressionen während eines Hauptvortrags im "Haus der Versöhnung"

Luthersymposium Erfurt 2014 Impression1 Luthersymposium Erfurt 2014 Impression2


Podiumsdiskussion (v.l.n.r.):
Bischof Dr. Gerhard Feige, Bischof von Magdeburg, Vorsitzender der Ökumenekommission der DBK
Prof. Dr. Werner Klän, Lutherische Theologische Hochschule Oberursel
Bischof Simo Peura, Bischof von Lapua, Evangelisch-Lutherische Kirche Finnlands
Prof. Dr. Josef Freitag, Katholisch-Theologische Fakultät an der Universität Erfurt
Landesbischof Dr. Karl-Hinrich Manzke, Evangelisch-Lutherische Kirche Schaumburg-Lippe, Catholica-Beauftragter der VELKD
Prof. Dr. Theodor Dieter, Direktor des Instituts für ökumenische Forschung des LWB in Strasbourg
Bischof em. Dr. Joachim Wanke, ehem. Bischof von Erfurt

Luthersymposium Erfurt 2014 Podiumsdiskussion

 

pngTagungsprogramm 1
pngTagungsprogramm 2

Eröffnung

Sonntag, 21.09.2014

  Abendessen in der Stadt (privat)
19:30 Uhr  Abendlob, Dom 
20:15 Uhr   Eröffnung des Symposiums, Dom
(Prof. Dr. Wolfgang Thönissen)
Grußworte, Dom
Empfang, Domkreuzgang

 

Wurzeln

Montag, 22.09.2014 

Ab 07:30 Uhr  Frühstück  Bild Lucas Cranachs des Älteren. Motiv: Martin Luther als MönchMartin Luther als Mönch
Lucas Cranach d. Ä., Posthumes Bildnis Martin Luthers als Augustinermönch
Copyright: Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg
   
08:30 Uhr  Morgengebet, Augustinerkirche
Hauptvorträge mit anschl. Diskussion
Haus der Versöhnung 
09:15-10:30 Uhr  Luther und der letzte der Kirchenväter, Bernhard von Clairvaux (Dr. Franz Posset)

Kaffeepause
   
11:00-12:15 Uhr  Luther und die Philosophie (Prof. Dr. Theodor Dieter)
   
12:45 Uhr Mittagessen
   
15:00-17:30 Uhr Einzelveranstaltungen (parallel)
Katholisch-Theologische Fakultät, Domstr. 10

- Der junge Luther und Athanasius (Dr. Franz Posset) 
- Luther und Thomas von Aquin (Prof. Dr. Theodor Dieter) 
- Zwischen den Zeiten. Kontinuität und Neuaufbruch in Luthers Biographie (Prof. Dr. Volker Leppin) 
- Buße, Beichte, Ablass bei Luther (Prof. Dr. Wolfgang Thönissen) 
- Doctrine and Practice in Martin Luther's Theology of Eucharist (Bischof Dr. Jari Jolkkonen) 
   
18:15 Uhr   Abendessen
   
20:00 Uhr  Öffentlicher Vortrag
Augustinerkirche

Luther - Gemeinsamer kirchlicher Lehrer?! (Bischof em. Prof. Dr. Eero Huovinen, Helsinki)

 

Wege

Dienstag, 23.09.2014 

Ab 07:30 Uhr  Frühstück  Bild: Martin Luther bei der Spendung der Kommunion von Andreas HerneisenMartin Luther bei der Spendung der Kommunion
Andreas Herneisen, Konfessionsgemälde
Copyright: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Buchbrunn


08:30 Uhr  Morgengebet, Augustinerkirche
Hauptvorträge mit anschl. Diskussion
Haus der Versöhnung 
   
09:15-10:30 Uhr Aspekte einer Theologie des Stundengebetes bei Martin Luther (Prof. Dr. Andreas Odenthal)

Kaffeepause
   
11:00-12:15 Uhr  Amt und Ordination bei Luther im Licht der Geschichte der Ordination (Prof. Dr. Reinhard Meßner)
   
12:45 Uhr Mittagessen
   
15:00-15:30 Uhr Vortrag, Haus der Versöhnung

Martin Luther, Erfurt und die Scherflein der armen Witwe (Prof. Dr. Josef Pilvousek)
   
15:45-17:30 Uhr Einzelveranstaltungen (parallel)

- Führung durch das Augustinerkloster (Pfarrerin Dr. Irene Mildenberger)
- Führung durch die Bibliothek des Evang. Ministeriums im Augustinerkloster und Präsentation ausgewählter Drucke der Reformationszeit (Dr. Michael Ludscheidt)
- Stadtführung (Prof. Dr. Josef Freitag)
- Domführung (Matthias Schmitt, Domküster)

Abendessen in der Stadt (privat)
   
19:30 Uhr  Chor- und Orgelkonzert mit Werken von Mendelssohn, Peeters und Rutter, Augustinerkirche
Augustiner-Kantorei, Dorothea Zimmermann - Alt, Matthias Dreißig - Orgel, Leitung: Dietrich Ehrenwerth
(Möglichkeit zur Teilnahme)

 

Wirkungen

Mittwoch, 24.09.2014 

Ab 07:30 Uhr  Frühstück    Bild von Lucas Cranach dem Jüngeren: Martin Luther im Kreis der MitreformatorenMartin Luther im Kreis der Mitreformatoren
Lucas Cranach d. J., Kopie nach dem Meienburgischen Epitaph
Copyright: Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt
08:30 Uhr  Morgengebet, Augustinerkirche
Hauptvorträge mit anschl. Diskussion
Haus der Versöhnung 
   
09:15-10:30 Uhr Von der Wittenberger Reformation zum  Luthertum. Konfessionelle Transformationen (Prof. Dr. Irene Dingel)

Kaffeepause
   
11:00-12:15 Uhr  Die finnische Lutherforschung und ihre Bedeutung für die Ökumene (Prof. Dr. Risto Saarinen)
   
12:45 Uhr Mittagessen
   
15:00-17:30 Uhr Einzelveranstaltungen (parallel)
Katholisch-Theologische Fakultät, Domstr. 10

- Lutherische Stundengebetsordnungen im Vergleich (Prof. Dr. Andreas Odenthal)
- Der Ordinationsgottesdienst im Mittelalter und in der lutherischen Reformation (Prof. Dr. Reinhard Meßner)
- Bekenntnisbildung und konfessionelle Abgrenzung (Prof. Dr. Irene Dingel)
- Die Rezeption der finnischen Lutherforschung (Prof. Dr. Risto Saarinen)
- Das diözesane Bischofsamt im frühen Luthertum (P. Dr. Augustinus Sander OSB)
   
18:15 Uhr Abendessen
   
19:30 Uhr  Ein neues Lied wir heben an. Choralvariationen von Johann Sebastian Bach zu Texten Martin Luthers, Predigerkirche
Heike Porstein - Sopran, Holzbläserquartett "ensemble Dix"
(Möglichkeit zur Teilnahme)

 

Resümee

Donnerstag, 25.09.2014 

Ab 07:30 Uhr  Frühstück 
08:30 Uhr  Morgengebet, Augustinerkirche
   
09:15-10:30 Uhr Abschlussvortrag, Haus der Versöhnung

Katholizität und Reform. Ökumenische Optionen (Prof. Dr. Wolfgang Thönissen)

Kaffeepause
   
11:00-12:15 Uhr Podiumsdiskussion
(Moderation: Prof. Dr. Josef Freitag)
   
12:45 Uhr Mittagessen

 

Anmeldeschluss: 15.06.2014

Tagungsorte:
Augustinerkloster, Augustinerstr. 10, 99084 Erfurt
Katholisch-Theologische Fakultät, Domstr. 10, 99084 Erfurt

Unterbringung im Augustinerkloster und im Bildungshaus St. Ursula, Trommsdorffstr. 29, 99084 Erfurt

Kosten inkl. Übernachtung, Verpflegung, Tagungsgebühren: 350 €
Studierende: 200 €

Kosten ohne Übernachtung u. Verpflegung: 120 €
Studierende: 70 €

 

Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumenik * Leostr. 19a * 33098 Paderborn * Tel.: 05251-8729-800 * Fax: 05251-280210 * E-Mail: jam[at]moehlerinstitut.de